Mit dem Shinkansen unterwegs

(1994, 1995)

Das Wortelement Shin bedeutet "neu", und Shinkansen bedeutet etwa "Neue Hauptlinie". Seit etwa 1962 fahren auf speziell dafür angelegten Strecken in Japan die Shinkansen-Züge mit mehr als 200 km/h. Inzwischen kann man auf der Tokaido-Line zwischen Shin-Osaka und Tokyo bereits vier Generationen dieser Züge sehen, und die jeweils älteren Züge bedienen dann kürzere Strecken.

 

Bis kurz vor der Abfahrt des Zuges kann man eine kostenlose Platzreservierung versuchen. Manchmal muß man in einer Schlange warten, manchmal geht es schnell. Es sind aber auch immer Wagen bezeichnet für Reisende ohne Platzreservierung, und manchmal hatten wir den Eindruck, daß diese auch nicht voller als die anderen waren.

 

In den größeren Stationen ist es einfach, den richtigen Bahnsteig zu finden. Wenn man die Kanji-Zeichen auf der Anzeigetafel nicht lesen kann, dann wartet man ein paar Sekunden, und es werden vertrautere Buchstaben zu sehen sein.

 

Auf dem Bahnsteig prüft man noch einmal die Wagennummer auf der Fahrkarte und sucht dann den Bereich auf, in dem der Wagen hält. Farbige Streifen auf dem Boden zeigen an, wo man sich mit seinem Gepäck anstellen sollte. Die Tür wird genau an der Markierung sein, sobald der Zug angehalten hat.

 

Die Sitze werden an den Endpunkten der Fahrt gedreht, so daß man immer in Fahrtrichtung sitzen kann.

 

Ein Bento (Schachtel) ist die japanische Lösung für das Problem, daß man auf längeren Zugfahrten hungrig wird. Bentos gib es an den Bahnhöfen und in den Zügen zu, wie ich meine, akzeptablen Preisen.

 

Einige Arten Bentos gibt es praktisch überall, wie zum Beispiel solche mit Sushis und Tempura, andere sind regionale Spezialitäten, und es gibt sie im Verkauf, wenn der Zug die Region passiert.

 

Die Züge fahren sehr schnell und wenn man etwas Interessantes sieht, dann ist es bereits zu spät um die Kamera herauszuholen. Für dieses Shinkansen - Depot bei Shin-Osaka lohnt es sich, die Kamera bereitzuhalten. Man sieht es in Fahrtrichtung rechts auf der Fahrt von Kyoto nach Shin-Osaka. Achtung: die ganze Fahrt zwischen den beiden Städten dauert nur eine knappe Viertelstunde.


ZURÜCK